Hans-Jürgen Pforr

Rechtsgebiete

  • Wirtschaftsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Insolvenzrecht
  • Baurecht
  • Zivilrecht
  • Familienrecht

Zulassungen

  • Zugelassen am LG Meiningen, OLG Jena
  • Postulationsfähig an allen Amts- und Landgerichten

Lehrtätigkeit

  • 1985 – 1986
    Ausbildung im juristischen Bereich für Ingenieure an der Fachhochschule Schmalkalden

Berufliche Laufbahn

  • 1990 – Gründung der Rechtsanwaltskanzlei Pforr
  • 1990 – Zulassung zur Anwaltschaft erfolgte
  • 1978 – 1985
    Arbeit als Justitiar in der Möbelindustrie im Rahmen der Mehrbetriebsbetreuung und sodann als leitender Justitiar in der metallverarbeitenden Industrie in Bad Salzungen, wobei auch hier die überregionale Tätigkeit in der branchenübergreifenden Mehrbetriebsbetreuung prägend war.

Studium / Berufsexamen

  • 1974 – 1978
    Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig

Jahrgang

  • 1953

Dr. iur. Thomas Pforr

Rechtsgebiete

  • Bank- und Kapitalmarktrecht / Fondsabwicklung / Anlegerschutz
  • Zivilrecht
  • Arbeitsrecht
  • Verkehrsrecht
  • Erb- und Familienrecht

Zulassungen

  • Zugelassen am LG Meiningen, OLG Jena
  • Postulationsfähig an allen Amts- und Landgerichten

Lehrtätigkeiten

  • 2003 – Lehrauftrag für Öffentliches Recht / Europarecht an der Bayerischen Beamtenfachhochschule in Hof für das SS 2003
  • 2001 – 2003
    Vorlesungsvertretungen und eigene Lehrveranstaltungen (Arbeitsgemeinschaften, Propädeutische Übungen) an der Friedrich Schiller Universität Jena im SS 2001 sowie an der Universität Bayreuth im WS 2001 / 2002 und SS 2003

Publikationen

  • 2004 – „Die Allgemeine Unionsaufsicht“ (Diss. Jena)
  • 2002
    „Das Parteiverbot in der gefestigten Demokratie der Gegenwart“,
    in ThürVBl. 2002, S. 189 – 155

Berufliche Laufbahn

  • ab 2005 – selbstständiger Rechtsanwalt in Bad Salzungen
  • 2005 – Zulassung zur Anwaltschaft
  • Jan.-Apr. 2005
    Auslandsaufenthalt in Neuseeland mit Praktikum in der Kanzlei McMenamin & Hunt in Christchurch, Neuseeland
  • Mai-Sept. 2004
    Anwaltsstation bei internationaler Wirtschaftskanzlei Linklaters Oppenhoff & Rädler in Frankfurt am Main
  • 4. Feb. 2004
    Promotion zum Dr. iur.
  • 2. Mai 2003
    Rechtsreferendar am Landgericht Fulda
  • 28. Apr. 2003
    Fertigstellung der Dissertation und Eröffnung des Promotionsverfahrens an der Friedrich Schiller Universität Jena
  • 01. Okt. 2002
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Vollassistent) bei Priv. Doz. Dr. Kirsten Schmalenbach am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Recht der Europäischen Integration an der Universität Bayreuth
  • 01. Okt. 2002
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Vollassistent) bei Prof. Dr. Peter M. Huber, Minister a.D., Richter am Bundesverfassungsgericht, am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Recht der Europäischen Integration an der Universität Bayreuth
  • 06. Apr. 2001
    Doktorand der Friedrich Schiller Universität Jena bei Prof. Dr. Peter M. Huber, Dissertationsthema: „Die allgemeine Unionsaufsicht“
  • 01. Apr. 2001
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Peter M. Huber am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht, Öffentliches Wirtschafts- und Umweltrecht an der Friedrich Schiller Universität Jena
  • 2000 – 2001
    Internationale Wirtschaftskanzlei Willkie Farr & Gallagher in Frankfurt am Main

Studium / Berufsexamen

  • 2005 – Zweites Juristisches Staatsexamen in Hessen
  • 2001 – Erstes Juristisches Staatsexamen in Thüringen
  • 1998 – 2000
    Studium der Rechtswissenschaft an der Friedrich Schiller Universität Jena
  • 1995 – 1998
    Studium der Rechtswissenschaft an der Philipps Universität Marburg

Jahrgang

  • 1975

Sylvie Albert

Rechtsgebiete

  • Handelsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Strafrecht
  • Jugendstrafrecht
  • Zivilrecht
  • Verwaltungsrecht

Berufliche Laufbahn

  • 05/2009 – 05/2011 – Referendariat am Landgericht Erfurt
    Wahlstation am Amtsgericht Arnstadt – Jugendrichter/Jugendschöffengericht

Studium / Berufsexamen

  • 2. Juristisches Staatsexamen: 2011
  • 1. Juristisches Staatsexamen: 2009
  • Studium der Rechtswissenschaften seit 2003 an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena

Jahrgang

  • 1985

© / Rechtsanwälte Pforr.